9. Vernetzungstreffen

SAVE THE DATE

von Anna Frasca-Rath

Digitale kunsthistorische Projekte – Bild- und Forschungsdatenbanken, virtuelle Ausstellungen, Online Publikationen – konfrontieren die Kunsthistoriker_innen unausweichlich mit der Frage nach den Bildrechten. Während immer mehr Institutionen, wie das British Museum oder Rijksmuseum, ihre Bilder hochauflösend und gratis zur Verfügung stellen, ist bei vielen Institutionen der Umgang mit der Einbindung von Bildmaterial in digitale Projekte unklar, die Details der Creative Commons Licenses oftmals unübersichtlich.

Doch wie ist die derzeitige Rechtslage in Österreich? Diese Frage wird im Rahmen des 9. Vernetzungstreffens am 24.1.2018 um 16 Uhr im SR 1 am Wiener Institut für Kunstgeschichte von Kathrin Pressler, Leiterin der Rechtsabteilung in der Galerie Belvedere, im Rahmen eines 30-minütigen Vortrags diskutiert.

Anknüpfend an die Diskussion zu den Bildrechten, lädt DArtHist.at alle Zuhörer zur einer Diskussion hinsichtlich der weiteren inhaltlichen Ausrichtung des Netzwerks für Digitale Kunstgeschichte in Österreich bei Brot und Wein ein.